Schriftgröße kleiner normal größer

ASB Region Düsseldorf: Aktuelles

Geschichtsschreiberprojekt in Krefeld

ASB GS KR 02 2017 11 29

Das Leben ist bunt

„Geschichtsschreiber“ des ASB schreiben Lebensgeschichten auf

 

Ein persönliches Buch mit der eigenen Lebensgeschichte: dieses ganz besondere Geschenk konnten zehn Krefelderinnen und Krefelder während einer kleinen Feierstunde in der Mediothek in Empfang nehmen. Über mehrere Monate hinweg haben sie erzählt, was sie in ihren mehr als 80, teilweise mehr als 90 Lebensjahren erlebt haben. Zugehört haben ehrenamtliche „Geschichtsschreiber“ im Rahmen eines Projekts des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Beim Aufschreiben der Erinnerungen wurden sie durch Erny Hildebrand unterstützt, die als Referentin für den ASB die Gruppe mit Schreibübungen, Hilfestellungen und Erfahrungsaustausch begleitete. Entstanden sind ganz individuelle und private Bücher mit jeweils einer Lebensgeschichte. Da die erzählten Geschichten durchaus auch für eine breitere Öffentlichkeit interessant sind, sind – mit dem Einverständnis der Beteiligten – Lesungen aus den Texten geplant. Termine dazu werden noch bekannt gegeben.

Eine Fortsetzung des Projekts „Geschichtsschreiber“ steht aufgrund der positiven Resonanz aber jetzt schon fest: Am Mittwoch, 17. Januar, um 18.00 Uhr beginnt der nächste Durchgang mit einer Informationsveranstaltung für diejenigen, die sich für ein Engagement als „Geschichtsschreiber“ interessieren. Die Veranstaltung findet in der Geschäftsstelle des ASB, Wimmersweg 29, in Krefeld-Fischeln statt.

Wer gerne aus seinem Leben erzählen – und im nächsten Jahr dann ebenfalls ein persönliches Buch in Empfang nehmen möchte – kann sich direkt an die Projektkoordinatorin des ASB, Bärbel Deußen, wenden, erreichbar unter der Rufnummer: 02151 - 934 17 28 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ich mach´ das hier freiwillig!

Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr im ASB

Werbung BFD FSJNach der Schule einfach erstmal was anderes machen oder ein Jahr Wartezeit überbrücken? Neue Erfahrungen sammeln und was Sinnvolles für andere tun? Bundesfreiwilligendienst (BFD) und Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bieten hier Möglichkeiten für wichtige Erfahrungen und einen Einstieg ins Berufsleben. Als Ersatz für den Zivildienst richtet sich der BFD an Freiwillige zwischen 16 und 99 Jahren und dauert zwischen sechs und 18 Monaten. Während Jugendliche bis einschließlich 26 Jahren wöchentlich in Vollzeit (40 Stunden) beschäftigt sind, können sich jüngere und ältere Erwachsene hier mindestens 20 Stunden pro Woche engagieren.

WeiterlesenIch mach´ das hier freiwillig!

Arbeiter-Samariter-Bund Region Düsseldorf e.V.  | Kronprinzenstraße 123 | 40217 Düsseldorf
Telefon: 0211 / 930 31-0 | Fax: 0211 / 930 31-29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Startseite | Impressum | Datenschutz | Informationspflicht

Joomla!-Template by Rockettheme, modified by i.kho Webdesign